„Ich bin selbst für mich verantwortlich“

Ausführlichere und verwandte Formulierungen:

  • „Ich kann machen, was ich will“
  • „Ich brauche keine Bevormundung für das, was ich tue.“

Kurze Widerlegung:

Jeder kann rauchen, soviel er will. Das ist völlig ok, solange er damit niemanden stört, also gibt es gar keinen Einwand von wegen Bevormundung. Man darf es nur nicht überall, das ist alles, ansonsten viel Spaß.

Lange Widerlegung:

Die Belästigung und Gefährdung durch Passivrauch – und nur um deren Abschaffung geht es – ist mit nichts, mit keiner anderen Belästigung und Gefährdung vergleichbar, weil völlig unbeteiligte völlig ungefragt einbezogen werden – und zwar grundsätzlich und systembedingt.

Raucher haben nicht zu fremdzubestimmen, was ihren Mitmenschen zu gefährlich ist. Sie können gerne ins Grab gehen, wie und so langsam und qualvoll sie wollen. Aber sie sollen dabei niemanden mitnehmen, der das nicht will.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: